schiff.urlaubsause.com

Mein Schiff 1

Kreuzfahrt-Informations-Tool

Logo

Reisebericht Westliches Mittelmeer
Mein Schiff 1 - 08.05.2011 

Wir sind umgezogen! Besuchen Sie uns auf unserer neuen Webseite http://www.kreuzfahrtglitzer.de

Diese Webseite http://schiff.urlaubsause.com wird nach einiger Zeit abgeschaltet.
Teil 1 Teil 2 Teil 3
  Die Crew
Landausflüge

 
Crew
Kapitän Remko Fehr Crew Kreuzfahrtdirektorin
Der Kapitän dieser Reise: Remko Fehr

Captain, mein Captain, ich habe eine Frage. Ja, Herr Müller? So beginnen sie, die witzigen Anekdoten des sympathischen Kapitäns, der sehr umsichtig die Decks der Mein Schiff 1 passiert. Zusammen mit seinem Co-Kapitän steuert er verantwortlich das Kreuzfahrtschiff. Täglich erteilt er den Gästen der Mein Schiff 1 per Bordlautsprecher wertvolle Informationen, beispielsweise Positions- und Seedaten.
Remko Fehr begann seine Karriere mit dem Kommando auf einem Segelschiff, absolvierte ein Master Studium und steuert seit 1999 Kreuzfahrtschiffe.
Die Kreuzfahrtdirektorin: Doreen Kümpel
Die sympathische Cruise Directorin mit der fantastischen Stimme studierte Journalismus und Politikwissenschaft und produzierte TV-Reportagen. Auf dieser Reise war sie zuständig für die Bereiche Entertainment, Shore Excursion und Kids-Club.
Crew Crew Crew
Der Kapitän stellt seine Offiziere vor






Verlosung der Seefahrtkarte
Seefahrtkarte Das Housekeeping ist immer gut aufgelegt. Sie legen die kleinen Schlafbärchen aufs Kopfkissen cleanen die Kabinen.
Die Housekeeping-Crew ist in der Regel 3-6 Monate lang an Bord.
Sparen Sie bis zu 300 Euro pro Person mit der Frühbucher-Ermäßigung von TUI Cruises!
Rom    Vatikanstaat     Livorno     Monte Carlo     Monaco     Ajaccio     Tipps

 Dienstag - Hafen Civitaveccia - Landausflug Rom
Hafen: Civitaveccia - kostenloser Shuttlebusservice bis zum Hafenausgang. Ankunft: 07:00 Uhr / Abfahrt: 19:00 Uhr
Die Anreise nach Rom erfolgt vom Hafen Civitaveccia aus mit dem Ausflugs-Bus in gut 90 Minuten. Die Entfernung beträgt ca. 70 km. Alternativ dazu kann man günstig vom Bahnhof Civitaveccia aus mit dem Zug nach Rom reisen. Doch sollte man bedenken, dass die Züge Verspätung haben können, was einigen Gästen auf der Rückreise von Rom passiert war. Glücklicherweise hat das Schiff gewartet.
In Rom können Sie an kleineren und größeren - von der Mein Schiff organisierten - Stadtrundfahrten teilnehmen, was ich jedem Erstbesucher empfehle. Natürlich kann man alle Sehenswürdigkeiten auch selbst mit dem Sightseeing- oder Linienbus, per U-Bahn und zu Fuß erreichen. Die Sehenswürdigkeiten liegen allerdings weiter auseinander, so dass einige Zeit eingeplant werden muss.
Petersdom Rom Rom
An den Hauptsehenswürdigkeiten sollten für das Schlangestehen und Duchleuchten ca. 20-60 Minuten Wartezeit eingeplant werden. Im Petersdom und in den Kirchen müssen bei Innenbesichtigung Schulter und Knie bedeckt sein.
Der Straßenverkehr in Rom ist zwar sehr hektisch, es ereignen sich jedoch weniger Unfälle, da alle Verkehrsteilnehmer - die fahren wie sie wollen - achtsam sind.
Wer in Civitaveccia bleibt, findet u. a. die Festung "Forte Michelangelo" vor.

Rom - Besuch im Vatikanstaat (Gärten des Vatikan mit vatikanischem Museum/ Sixt. Kapelle)
Da dies mein 7. Besuch von Rom war und ich schon einiges gesehen hatte, nahm ich an der Mein Schiff 1-Tour "Gärten des Vatikan" teil.
Ein weiblicher Tourgide führte uns durch die imposanten Gärten. Über Kopfhöhrer empfingen wir ihre Informationen. Der von Italien unabhängige Vatikanstaat hat 500 Einwohner, ein eigenes Postamt, ein eigenes Radio, einen eigenen Bahnhof. Bis vor zwei Jahren trugen die Autos des Vatikanstaates das Kennzeichen "Roma", nun lautet die europäische Kennung "SCV".
Die großzügigen Gärten strahlen im Gegensatz zur Stadt eine himmlische Ruhe aus - sie sind wunderschön angelegt und mit wertvollen und schönen Skulpturen ausgestattet. Ein Spaziergang lohnt sich und dauert eine Weile. Im Anschluß daran besuchten wir das vatikanische Museum. Normalerweise reiht man sich in die Besucherschlange ein und wartet mindestens eine Stunde auf Einlass. Dank unserer vom Schiff organisierten VIP-Karte durften wir ohne Wartezeit an der Besucherschlange vorbeiziehen und direkt in das Museum eintreten. Sollten Sie also im Vorfeld die Gelegenheit haben, VIP-Karten zu bestellen, empfehle ich dies unbedingt. Im vatikanischen Museum sind sehr wertvolle und berühmte Skulpturen, Fresken, Schätze, Wandbehänge und Gemälde zu besichtigen. Schließlich gelangt man zur Sixtinischen Kapelle, wo man die beeindruckenden berühmten Malereien von Michelangelo und anderen Künstlern bewundern kann. Die Decke bemalte Michelangelo in 4 Jahren - 18 Stunden lang täglich.Später erstellte er Fresken an der Längsseite sowie an der Altarwand - das Jüngste Gericht.
Fotografieren ist hier wegen der Erhaltung der Kunstwerke - insbesondere mit Blitz - strengstens verboten. Man riskiert damit die Abnahme der Kamera. Mit dem VIP-Ticket gelangt man von der Sixtinischen Kapelle zum kürzeren Ausgang, der direkt zum Petersplatz führt. Ganz in der Nähe nahm die Gruppe ein reichhaltiges und schmackhaftes, gemeinsames Mittagessen ein. Anschließend stand die Besichtigung und Besteigung des Petersdomes auf dem Programm. Vor der Rückfahrt war noch genug Zeit, um in den Shops rund um den Petersplatz zu bummeln und eine Postkarte mit Vatikanbriefmarke aus dem mobilen Postamt des Vatikan am Petersplatz zu verschicken.
Petersdom Vatikangärten Vatikangärten
Vatikanmuseum Sixtinische Kapelle Livorno
Mittwoch - Hafen Livorno - Landausflüge Pisa, Florenz
Hafen: Livorno - kostenloser Shuttlebusservice zur Via Cogorano (Innenstadt).
Ankunft: 07:00 Uhr / Abfahrt: 19:00 Uhr
Livorno liegt in der Toskana, so dass sich Ausflüge nach Pisa oder Florenz anbieten. In Pisa hat man den schiefen Turm und die anderen Sehenswürdigkeiten sehr schnell besichtigt, so dass ich den Ausflug nach Florenz empfehle. Die Stadt ist einfach größer und vielfältiger.
Wer in Livorno bleib, steigt an der Via Cogorano aus. Die Shuttlebusse halten dort jede halbe Stunde. Die Innenstadt ragt mit Ausnahme der historischen Festung zunächst nicht heraus. Drei Punkte möchte ich jedoch hervorheben, die zum Verweilen einladen: Links der Altstadt befinden sich viele Kanäle und Gassen, die einfach schön anzuschauen sind. An der Piazza Grande steht der Dom  San Francesco d'Assissi. Richtung Meer befindet sich eine Hafenmole, die zum Schauen und spazieren einlädt. Hier können Sie Fährschiffe beobachten, die u. a. nach Korsika fahren. Als mein Blick vor einer großen Gedenktafel mit hunderten von Namen fragend hängen blieb, erklärte mir ein Einheimischer, dass diese Tafel an ein tragisches Fährunglück erinnert, das sich in den 90er Jahren auf dem Meer vor Livorno ereignet hat.    
Livorno Livorno Livorno
Donnerstag - Hafen Monte Carlo - Landausflüge Monaco, Monte Carlo, Nizza, Grasse etc.
Hafen: Monte Carlo - Liegeplatz an der Pier oder kostenloser Tenderbootservice bis zum Hafen.
Ankunft: 08:00 Uhr / Abfahrt: 23:00 Uhr
Auf dieser Reise ankerte die Mein Schiff 1 im Meer, so dass wir mit Tenderbooten innerhalb 15 Minuten zum Hafen Monte Carlo gebracht wurden. Dies ging recht zügig im Pendelverkehr.
Alle von der Mein Schiff 1 angebotenen Ausflüge an der Cote Azur sind sehenswert - hier hat man die Qual der Wahl. Erstreisenden empfehle ich, zunächst Monaco und Monte Carlo zu besichtigen, da man Nizza, Cannes & Co. eher noch einmal mit dem Flugzeug ansteuern kann. In Nizza kann man die langgezogene Promenade nebst einer kleinen Festung und die Altstadt besichtigen. Versäumen Sie nicht, einen Blick in das Hotel Negresco zu werfen. Der Ausflug nach Grasse ist auch sehr schön, die Herstellung des Parfüms zu beobachten ist interessant. Die Düfte werden von hochverehrten "Nasen" kreiert und am Ende der Besichtigung der Parfümfabrik kann man Essenzen und toll duftende Seifen käuflich erwerben. Ebenfalls sehr schön ist ein Ausflug in die Bergdörfer. In Cannes stehen die Promenade, das Hotel Carlton und der Filmpalast im Vordergrund. Tipp: Lassen Sie sich vor dem  Filmpalast so fotografieren, als würden Sie gerade "Ihren" Händeabdruck in den Boden eingravieren. Wofür Sie sich auch entscheiden, es ist wunderschön. 
Tenderboot Monaco Monaco Monaco
Monaco Monaco Yachtclub Monaco Hafen
Monaco und Monte Carlo

Die Anreise mit dem Schiff nach Monaco ist schon etwas Besonderes.  Normalerweise reist man per Auto, Bus oder Zug an.
Monaco und Monte Carlo selbst entdecken:
Im Hafen von Monte Carlo liegen imposante Yachten und der Weg in die City  führt direkt am Yacht Club vorbei. Links vom Hafen führt ein Weg am Meer entlang zum Fürstenpalast. Ab dem Parkhaus kann man mit dem Aufzug nach oben fahren. Dort steigt man am ozeanographischen Museum aus - unbedingt anschauen (Einritt), es lohnt sich. Auf dem Weg zum Palast können Sie die Kathedrale besichtigen, worin auch das ehemalige Fürstenpaar Gracia Patricia und Rainer III. begraben ist. Täglich gegen 11:55 h können Sie sich die große Wachablösung am Palast anschauen. Ein Teil des Palastes ist im Sommer zu besichtigen (geringer Eintritt). Dort erhalten Sie über Kopfhöhrer Informationen. Neben dem Palast befindet sich ein Museum, in dem originale Sachen von Napoleon ausgestellt sind. In den Souvenirshops finden Sie schöne Andenken und die Restaurants in den kleinen Gassen laden zum Verweilen ein. Vom Palasthof schauen Sie auf den von Prinz Albert errichteten neuen Hafen Fontvieille herunter. Wer die Zeit findet, dort entlangzugehen, geht am Automobilmuseum, in dessen Schaufenster teure Autos ausgestellt sind, vorbei und findet schicke Hafenlokale vor, worunter auch ein deutscher Inhaber ist. Bevor Sie den Palastberg wieder verlassen, empfehle ich einen Abstecher in den Park (zwischen ozeanographischem Museum und Kathedrale - gegenüber den Villen von Stephanie und Caroline). Am ozeanographischen Museum können Sie übrigens in eine Bimmelbahn einsteigen. Wer gut zu Fuß ist, kann herunter und hinüber bis nach Monte Carlo laufen. Sie  können genausogut alle Ziele mit Linienbussen erreichen. Für Erstbesucher empfehle ich die Rundfahrtbusse. Für ca. 20 Euro werden Sie an 12 Sehenswürdigkeiten in Monaco und Monte Carlo geleitet, können beliebig ein- und aussteigen und erhalten Informationen.
In Monte Carlo lohnen sich die Besichtigung des Spielcasinos, der Platz vor dem Casino mit seinen Cafes und dem bekannten Hotel de Paris und die Aussichtsterrassen. Auch ein Besuch im botanischen Garten hoch über der Stadt ist ganz nett, allerdings sollte man hier keine Höhenangst haben.  Übrigens wird die komplette Stadt mit Kameras überwacht. Wer hofft, den einen oder anderen Monaco-Taler per Wechselgeld zu ergattern, wird leider enttäuscht. Diese sind im Gegensatz zu früher nicht mehr im Umlauf. Souvenirtipp: Schal des monegassischen Fußballclubs "AS Monaco" oder ein Autowimpel mit der Aufschrift "Monaco".
Da das Schiff bis 23 Uhr im Hafen liegt, können Sie die atemberaubende Kulisse auf Monaco und Monte Carlo bis weit in die Abendstunden hinein genießen und fotografieren. 
Monaco Kathedrale Monaco Ozeanografisches Museum Monaco Fontvieille
Monaco Korsika Korsika
Monaco Ajaccio Ajaccio
Premium Alles Inklusive Kreuzfahrten mit der Mein Schiff Flotte - jetzt buchbar!
Freitag - Hafen Ajaccio - Landausflug Korsika
Hafen: Ajaccio, Korsika - direkt am Pier (Altstadt) .
Ankunft: 09:00 Uhr / Abfahrt: 19:00 Uhr
Eine malerische Kulisse erwartet Sie beim Anlegen im Hafen von Ajaccio. Die Häuser sehen noch geschichtsträchtig italienisch aus, obwohl Korsika zu Fankreich gehört. Bonjour bei Sonnenschein, nur ein paar Schritte und schon befinden Sie sich in der hübschen Altstadt von Ajaccio. Ich entdeckte sofort einen gelben Rundfahrtbus und fuhr für 10,00 Euro durch und um die Stadt. Diese Fahrt ist sehr zu empfehlen, denn die Stadt ist ziemlich groß und sehenswert. Die Fahrt führt an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei und sogar zum außerhalb - in der Natur auf einer Anhöhe liegenden - Napoleon-Denkmal. Dort können Sie entlang des Meeres in der Ruhe der Natur kurz spazieren gehen, denn dort macht der Bus eine ca. 20 minütige Pause. Die Strände von Korsika sind goldfarben - das Wasser ist türkisfaben - traumhaft schön.
Nach dieser schönen Tour kann man in Ruhe durch die Altstadt bummeln und das Geburtshaus von Napoleon (Rue de Bonaparte No. 3) anschauen. Zufällig ist mein deutscher Stiefpapa in Spe in der Rue Bonaparte No. 5 geboren - beide Häuser  habe ich natürlich fotografiert. Hier traf ich auf eine Fahrradgruppe der Mein Schiff 1 und hörte mir ein paar Informationen über das Geburtshaus an. Nachmittags begab ich mich auf einen von der Mein Schiff 1 organisierten Ausflug in die Berge und Prunelli-Schlucht von Korsika. Die Formation und Höhe dieser Landschaft nebst Stausee ist sehr schön, beindruckend und von unten nicht zu erahnen. Unsere Mittagspause nahmen wir in einem romantischen kleinen Bergrestaurant unter freiem Himmel ein. Das Restaurant hatte leckere korsische Köstlichkeiten für die Gäste der Mein Schiff 1 vorbereitet. So konnten wir guten Bergkäse, Salami, Brot und Kuchen probieren und von leckerem Wein probieren. Jederzeit würde ich dies wiederholen. Souvenirtipp: Eine kleine Napoleonfigur, am besten aus dem kleinen Napoleonmuseum in der Rue de Bonaparte. 
Sonntag - Hafen Valetta - Landausflug Malta
Hafen: Valetta, Malta - direkt am Pier.
Ankunft: 05:00 Uhr / Abfahrt: 22:00 Uhr
Am Ankunfts- oder Abfahrtstag ankert die Mein Schiff 1 im Hafen von Valetta. Vom Schiff aus haben Sie einen schönen Ausblick auf die altertümliche Stadt. Wenn Sie das Schiff verlassen, können Sie, nachdem Sie den DutyFree-Shop passiert haben, an ein paar Geschäften und Restaurants entlanggehen. Etwa 15 Minuten entfernt können Sie in einen Rundfahrtbus einsteigen, der für 15 Euro über die ganze Insel fährt. Sie erhalten Informationen über Kopfhörer. Ich rate Ihnen allerdings von dieser Rundfahrt ab, denn versprochen wurde eine Rundfahrt von maximal 2 Stunden Dauer. Unterwegs mussten wir in einen anderen Bus umsteigen. Rückkehr war nach vielen Fragen ohne Antworten erst nach ungewissen 3,5 Stunden. Am Abflugtag kann dies tückisch sein. Begeben Sie sich zur Inselrundfahrt etc. lieber in die Hände der Mein Schiff 1, so dass Ihr Rückflug rechtzeitig gewährleistet ist.
Valetta ist sehr groß und beeindruckt durch imposante Stadtmauern, alte Gebäude und wunderschönen kleinen Stadthäfen und Stadtstränden mit türkisfarbenem Meer. Auf der Insel sind weitere Punkte u. a. die Blaue Grotte und der Dom von Mosta. 
Malta Malta Malta
Tipps:
 Wenn Sie einen Landausflug starten, benötigen Sie Ihre Bordkarte und Ihr Ausflugsticket der Mein Schiff 1.
Da es in Italien und Frankreich sehr heiß werden kann, empfehle ich neben bequemer Kleidung, Jacke und festem Schuhwerk das Paket "Cappy/ Sonnenbrille/ Wasser/ Stadtplan" mitzunehmen. Bewährt hat sich auch das Mitführen der Telefonnummer des Schiffes bzw. der Reiseleiter. Vorsicht vor Taschendieben, insbesondere in Rom.
Hinweis:
Die Liegezeiten der Mein Schiff 1 in den jeweiligen Häfen beziehen sich auf die Reise vom 08. bis 15. Mai 2011 und können an anderen Terminen ggf. variieren.
Es werden viele weitere Landausflüge als die oben beschriebenen von der Mein Schiff 1 angeboten. Das Angebot ist sehr vielseitig. Bei den Ausflügen können Sie zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen. Die Ausflüge der jeweiligen Anbieter vor Ort sind zwar günstig, Überraschungen müssen Sie dabei allerdings einkalkulieren. Auf der sichereren Seite, insbesondere im Hinblick auf die Rückkehr zum Schiff, sind Sie bei Ausflügen mit der Mein Schiff 1. Alle von der Mein Schiff 1 angebotenen Ausflüge werden am 1. Seetag im Theater vorgestellt.
Rollstuhlfahrer können wegen der Verletzungsgefahr leider nicht in Tenderbooten zu den Häfen verbracht werden. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte den Informationen der Mein Schiff 1.
Stand: Mai 2011
zurück zum Teil 1 weiter zum Teil 3  zum Seitenanfang